Die Behandlung – Hunde

Anamnese

In einem Gespräch werden zunächst grundsätzliche Fragen zum Hund erörtert. (Welche Probleme bestehen? (Bewegungs-) Auffälligkeiten, Vorerkrankungen, Haltung, Futter, Arbeit etc.)

Gibt es bereits erhobene Befunde durch Ihren behandelnden Tierarzt oder eine Tierklinik, bringen Sie diese bitte mit (auch Röntgen- oder MRTbilder).

Diagnostik

Anschließend erfolgt eine Exterieurbeurteilung, sowie eine Gangbildanalyse.  Um die Beweglichkeit der Gelenke beurteilen zu können und eventuelle Blockaden festzustellen werden dann die Gelenke von mir passiv bewegt. Anzeichen für Bewegungseinschränkungen/Lahmheiten können hierbei festgestellt werden.

Sind Blockaden vorhanden so werden diese gelöst und Abhängig der Symptomatik ergänzende Therapien angewendet. Alle Maßnahmen orientieren sich immer am jeweiligen Patienten, mit dem erklärten Ziel die vorhandenen Einschränkungen positiv zu beeinflussen und vor allem dem Patienten die Schmerzen zu nehmen.